100% Jesus

Der Sinn des Lebens

Auf die Frage nach dem Sinn des Lebens wurden schon viele Antworten gegeben. Mittlerweile glauben immer mehr Menschen, dass es gar keinen allgemeingültigen Sinn gebe, sondern jeder selbst bestimmen könne, worin der Sinn seines Lebens bestehen soll. Nichts könnte jedoch weiter von der Wahrheit entfernt sein, denn da wir uns nicht selbst geschaffen haben, können wir auch den Sinn unserer Existenz nicht selbst bestimmen. Ebenso wenig kann eine Glühbirne bestimmen, wozu sie geschaffen wurde. Sie dient einem vorgegebenen Zweck.

Gott schuf den Menschen als ein Gegenüber, um mit ihm in Beziehung zu leben. Dies ist unsere Bestimmung. Durch den Sündenfall, bei dem der Mensch sich von Gott abwandte, wurde diese Beziehung jedoch zerstört. Seitdem lebt der Mensch entgegen seiner eigentlichen Bestimmung. Als Folge dessen stellt sich ein Gefühl der Leere ein, welches er auf verschiedenste Weise auszugleichen versucht. Viele suchen Trost in der Ablenkung und im Konsum. Andere betäuben sich, um dem Gefühl zu entfliehen, doch die Sehnsucht bleibt.

Viele Menschen wissen nicht einmal, wonach sie eigentlich suchen. So probieren sie alles mögliche aus, dass ihnen Abhilfe oder doch zumindest Linderung verspricht. Doch letztlich suchen sie alle nach Gott, der Quelle ihres Lebens:

[...] damit sie den Herrn suchen sollten, ob sie ihn wohl umhertastend wahrnehmen und finden möchten; und doch ist er ja jedem Einzelnen von uns nicht ferne; (Apg 17,27)

[...] ja, ihr werdet mich suchen und finden, wenn ihr von ganzem Herzen nach mir verlangen werdet;und ich werde mich von euch finden lassen, spricht der HERR. (Jer 29,13-14)

Es gibt nur einen einzigen Weg, der zurück in die Beziehung mit Gott führt und dieser Weg ist sein Sohn Jesus Christus:

Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater als nur durch mich! (Joh 14,6)

Zuletzt aktualisiert: 02.06.2018